Joghurtschaum mit Himbeeren

image_pdfimage_print

Ich bin wieder mal am Dessert üben und den ISI Gourmetwhip gebrauchen. Ich und neue Küchengeräte brauchen immer ein Weilchen bis wir so richtig  warm werden miteinander. Aber den Bananenschaum haben die Kinder gern, und im Oktober gibt es Einladung. Gesucht und dann gefunden haben ich etwas unter eu.cookin. Leicht abgeändert mit dem was es halt zu Hause hat. Lesson learned: Ich habe bis jetzt einfach nicht lange genug gekühlt.


Joghurtschaum

  • 200 g Vollmilchjoghurt
  • 100 g Halbrahm
  • 1 Packerl Vanillezucker
  • 40 g Staubzucker
  • 2 Blatt Gelatine, 5 Minuten in kaltem Wasser eingeweicht
  • 100 g Milch

Joghurt, Rahm, Vanillezucker gut verrühren. Die eingeweichte Gelatine auf Stufe h Induktion schmelzen (geht schnell). 1 EL Milch dazu, gut mit Saucenschwingbesen durchmischen. Von der Platte ziehen, die restliche Milch gut unterrühren und mit der Joghurtmasse vermischen. Durch ein Haarsieb passieren und in den ISI whip füllen ( 0.5 l Version). 2 Patronen verwenden und gut schütteln. Mindestens 6 Stunden kaltstellen.

 

Himbeeren

  • 200 g Himbeeren
  • 25 g Staubzucker

Vermischen und bisschen zerdrücken und ziehen lassen.

Die Himbeeren ca. 1 cm hoch in 80 ml Einweckgläschen gefüllt, Joghurt mit gerader Tülle aufgespritzt und wenig gehackte Pistazien darüber. Das mit den Pistazien muss nicht sein, die waren halt da.

Das gibt locker 12 Portionen, und am besten kam das Nachfüllen am Tisch an. Ich bin gespannt auf das Feedback der freiwilligen Kontrollgruppe. Schön leicht zum Vorbereiten und schön leicht, zum Essen, das gibt es dann beim nächsten Besuch! Und auch nett für unter der Woche einfach so.

Ergänzung vom 3.10.2015: die Menge geht perfekt auf mit 12 Weckgläsern ä 125 ml. IMG_0767

9. Juni 2016: Die doppelte Menge im neuen ISI mit 1.0 l Fassungsvermögen und anfangs mir nur 3 Patronen geladen. Ergebnis nach 6 h Kühlen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.