Sellerie-Lauch Salat

image_pdfimage_print

Da ich jetzt eine Weile nicht arbeite und auch noch 2 Wochen im Urlaub war leide ich schwer an Gemüsedefizit. Weil ich doch sonst immer zu meiner meiner Hauptquelle für Gemüse (in Salatform) Mittagessen gehe, dem schon oft zitierten LaBastide TakeAway.  Also muss ich jetzt mal selber an der Herd und versuchen mehr nachzukochen als eh schon. Das Ziel wären so 3-4 Gemüsesalate die Woche zu essen.

Gemüse ( 6 Personen als Beilage, Rüst- und Arbeitszeit: ca. 40 Minuten)

  • 1 kg Knollensellerie ( etwa 750 g gerüstet), in ca. 1.5 cm Würfeln
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 Stange Lauch (der war 320g, geb gerüstet 280 g), geringelt 2-3 mm breit

im Steamer einstellen

  • 100°C
  • 100% Luftfeuchtigkeit
  • 10 Minuten im Steamer einstellen

Den Sellerie in ein gelochtes Blech legen, in den Steamer geben und starten. Wenn die Temperatur erreicht ist , nach 5 Minuten Garzeit den Lauch, ebenfalls in einem gelochtem Blech, rasch dazugeben. Ohne Steamer das Gemüse mit wenig Wasser und geschlossenem Deckel dämpfen, die Zeiten bleiben gleich.

Sauce

  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Rapsöl (oder Traubenkern, Baumnuss, einfach kein Olivenöl)
  • 2 EL weisser Essig (Apfel/Weisswein. oder wie jetzt weisser Balsamico)
  • Salz, einiges!
  • so 10 Walnüsse grob gehackt

Mit dem noch warmen Gemüse vermischen und mindestens 30 Minuten ziehen lassen. Die gehackten Nüsse dazugeben.

Ich bin zufrieden, schmeckt wie er soll. Diesmal gab es ihn zu Wienerli und dazu Pane Guttiau, von unserer netten Nachbarin aus Sardinien gemitbringselt. Ich bin mir ziemlich sicher dass die Kombination in der sardischen Küche nicht vorgesehen ist, aber geschmeckt hat es super.

Sollte gut zu allem was gebratenes Schwein ist passen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.