Nudelauflauf de Luxe

image_pdfimage_print

Das ist wieder ein Gastbeitrag vom Langen, einer seiner Klassiker und wie viele seiner Rezepte ein Gericht von dem man sehr schnell viel zu viel essen kann. Und wieder mal von Betty Bossi, aber Margarine und Streuwürze bereinigt. Saftig, mit viel Ei und Rahm als Geschmacksträger und -verstärker, schön durchzogen von Morchel und Pilzgeschmack. Es braucht einiges an Training und Selbstbeherrschung es nicht runterzuschlingen. Heute habe ich nur einen halben Teller zu viel davon gegessen, bin zufrieden mit mir :-).

Pilzmasse

  • 1 Beutel Steinpilze, getrocknet (ca. 20g)
  • 1 Beutel Morcheln, getrocknet (ca. 20g)
  • 300g frischeChampignons
  • etwas Zitronensaft
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Bund Petersilie glatt, fein gehackt
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • wenig Thymian

Die Morcheln und Steinpilze in etwas lauwarmem Wasser einweichen und nochmal abspülen wegen dem Sand. Gut ausdrücken und klein schneiden. Die Champignons waschen, vierteln und mit dem Zitronensaft mischen. Die Butter in einer Pfanne schmelzen und die Zwiebel andünsten, die Pilze beifügen und würzen. Alles bei guter Hitze 10-15 Minuten dämpfen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist

Inzwischen 300 g breite Nudeln im siedenden Salzwasser al dente kochen und abtropfen lassen.

Guss

  • 3 Eier
  • 2dl Rahm
  • 1dl Milch
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Messerspitze
  • Muskat
  • Pfeffer aus der Mühle

Die Gusszutaten gut verrühren, mit den Nudeln und den Pilzen mischen, in eine gefettete Auflaufform geben und 25-30 Minuten auf der untersten Rille des auf 200 Grad vorgeheizten Ofens backen.

Gesamtdauer: 1 Stunde 15 Minuten, ist ausreichend für 4 Erwachsene mit einem Salat dazu. Bei uns blieb noch ein Teller übrig. Was kein Problem ist, schmeckt auch angebraten extrem gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.