Karotten-Kokossuppe mit IKEA Bällchen

image_pdfimage_print

Ein weiteres Essen der Kategorie schnell bis blitzschnell. Also klar unter 30 Minuten mit Hilfe von IKEA. Oder wenn vegetarisch dann auch ohne . Man kann vermutlich selber  bessere Fleischbällchen machen (mach ich auch manchmal), oder beim Metzger kaufen aber die Wahrheit ist dass ich die Fleischbällchen leider wirklich gerne mag. Und wie es aussieht habe ich dieses Laster vererbt

Zutaten (4 Personen, 10 Minuten rüsten, 20 Minuten kochen)

  • 1 Esslöffel Rapsöl
  • Weisser bis Hellgründer Teil einer Stange Lauch, in Streifen ( kann gut mit einer Zwiebel ersetzt werden)
  • 700 g Karotten , in Scheiben
  • 1 cm frische  Ingwerwurzel, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
  • 600 ml Gemüsebouillon
  • 1 Stengel Zitronengras, in Scheiben
  • 125 ml Kokosmilch
  • 6 Blätter Kaffir-Zitronenblätter
  • Pro Person 5 IKEA Fleischbällchen

Den Lauch im Öl kurz andünsten, Karotten,Boullin und Zitronengras hinzufügen und mit Deckel 20 Minuten kochen. Dann sollte man die Zitronengrasstengel herausnehmen. Zumindest wurde mir das von Kind2 leicht vorwurfsvoll nahegelegt. Mit der Kokosmilch aufgeben, mit dem Stabmixer gut durchmixen und mit Salz oder Fischsauce abschmecken. Die Zitronenblätter dazugeben und ziehen lassen.

Während die Suppe kocht die Bällchen im Ofen bei 180°C 15 min backen. Entweder formlos in die Suppe schmeissen oder etwas eleganter auf ein Spiesschen stecken und über die Suppe hängen.

Mit einer Scheibe Brot gibt das ein  akzeptables unter-der -Woche Abendessen.

Ein Gedanke zu „Karotten-Kokossuppe mit IKEA Bällchen

  1. Weismüller Christine

    Schmeckt gut. Habe allerdings weil ich an die Fleischbällchen nicht drankomme, Garnelenschwänze als Einlage genommen.
    Für die 2. von den 4 Portionen werde ich versuchen, wie das mit etwas gelber Currypaste wird. Werde es mit einem halben gestrichenen Teelöffel probieren.

    Gruß Sabine

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.