Schlagwort-Archive: Pommes Duchesses

image_pdfimage_print

Kartoffelblumen und Crémespinat

Das ist die faule Variante, ohne selbergekochte Kartoffeln. Und eine Methode alterndes Fertigkartoffelpüree zu entsorgen. Denn die Kinder haben sich an das selbergemachte gewöhnt und essen meines lieber als das Fertigzeugs 😍. Und es sind  natürlich Pommes Duchesses. Aber Kartoffelblumen klingen halt netter.

Zutaten

  • 550  g  Wasser
  • 40 g Butter
  • 1 gestrichener Teelöffel Salz
  • 2 x 90 g Fertigpüreeflocken (ohne Milch darin, Migros Stocki war der Favorit)
  • Muskat
  • 4 Eidotter

Das Wasser mit Butter und Salz aufkochen. Die Flocken hineinschütten und kurz vermischen so dass alles angefeuchtet ist (gemäss Anleitung). 1-2 Minuten stehen lassen und dann durchmischen. Wenn es handwarm ist die Eidotter und eine gute Prise Muskat gut untermengen. Die Masse mit einem Spriztsack und grosser Sterntülle auf ein gefettetes/mit Backpapier oder ohne alles auf ein Antihaftblech spitzten. Wenn man keine Spritzsack hat mit 2 nassen Teelöffeln kleine Nocken abstechen.

Bei 220°C Ober/Unterhitze oder 200°C Umluft ca. 15 Minuten backen bis es braune Spitzen gibt.

Cremespinat

  • 500 g  Hackspinat, gefroren
  • 100 ml Ralbrahm
  • Salz
  • Wenig Hühnerbouillonpulver (1/2 Teelöffel)
  • 1 gestrichener Teelöffel Stärke

Den Spinat auftauen und mit Rahm und Gewürzen so 10 min köcheln. Vom Herd nehmen, die Stärke darüber streuen und schnell mit einem Schneebesen (Schwingbesen) verrühren. Noch ein bis zwei Minuten köcheln lassen und fertig

Für Kinder wird in der Quadrukopterformation serviert. Erwachsene können es geometrisch entspannter nehmen.

c