Schlagwort-Archive: Unkompliziert

image_pdfimage_print

Potissonkürbis gebacken und Paprikacouscous

Potissonkürbis hab ich noch nie und würde ich vermutlich auch nie kochen wenn nicht der Schülergarten wäre. Nachdem ich ihn nun 2 Wochen ratlos betrachtet habe, bin ich über meinen Schatten gesprungen. Geholfen hat eine Lieferung Orangenpfeffer durch Herrn Schulz, der für Ofengemüse geeignet sein soll.

Potissonkürbis

  • 1 Potissonkürbis ca. 1 kg, entkernt, gewürfelt aber mit Schale
  • 4-6 Knoblauchzehen mit Schale
  • 50 ml Ahornsirup
  • 1 EL grober Orangenpfeffer leicht gemörsert
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • Salz

Alles mischen, auf ein Blech und in den Ofen (220°C, Ober- und Unterhitze) für 30 Minuten.


Nach langem Grübeln und dem Fund einer roten Paprika im Kühlschrank gibt es eine lange vernachlässige Beilage: Paprikacouscous. Nett, schnell, und kein Kind der Welt kann das Gemüse rausklauben.
Weiterlesen

Apfelspatzln

Das ist seit heute 12:13 eines DER Lieblingsrezepte der Kinder. Seit gefühlten 10 Jahren wollte ich das mal kochen. Das ist so ein Klassiker der österreichischen Alltagsküche, schnell, einfach, und wem es zu süss ist der kann auch vorher noch eine Suppe machen. Dann ist es ganz ultra-österreichisch.

  • 4 -5 grosse Äpfel, geschält und in Spalten geschnitten (Jonagold, Boskop, etwas  mit Säure und Charakter)
  • 30 g Butter
  • 1 EL brauner Zucker
  • 700 g Spatzln (1 Erwachsener, 2 Kinder) bis 1000 g ( 2 Erwachsener; 2 Kinder)
  • Zimtzucker zum Bestreuen

Butter schmelzen, die Apfelspalten dazu und mit Zucker bestreuen. Und gelegentlichem Umrühren leicht karamellisieren lassen und dünsten bis die Äpfel weich genug sind. das geht so 20 Minuten, ziemlich genau die Zeit die man für die Spatzln braucht.

Dann die Spatzln unterheben, warm werden lassen. Nach Belieben und elterlicher Erlaubnis mit Zimtzucker bestreuen.