Pizzateig

image_pdfimage_print

Das ist das Erbe von einer netten Ex-Nachbarin. Und obwohl  sie jetzt weggezogen ist werde ich wohl immer an sie denken wenn ich Pizzateig mache. Für uns hat sich 600  g Mehl bewährt wenn es Pizza gibt. Das ergibt 3 mittlere Pizza, gerade richtig für 2 Kinder und 2 Erwachsene. Wenn ich die volle Menge mache gibt es später Focaccia oder Schlangenbrot.

Zutaten:

  • 1 kg Weissmehl ( oder 800 g Weissmehl und 200 g weisses Dinkelmehl)                 600 g
  • 20 g Hefe (Test mit 15 g, 5.05.2016)                                                                                12 g
  • 10 g Salz                                                                                                                                6 g
  • 625 g/ml Wasser                                                                                                                  380 g/ml
  1. 600 / 360 g Mehl und alle restlichen Zutaten, aber ohne Salz verrühren -> gibt wässrigen Teig. 20. min abgedeckt gehen lassen.
  2. Restliches Mehl und Salz einkneten, wieder 20 Minuten gehen lassen (Erst mit dem Handmixer und dann kneten. Oder mit der  Küchenmaschine K-Haken Stufe 1  Minuten 6 Minuten. Dann mit Stufe 3 für 1 Minute, mit etwas Glück löst sich der gesamte Teilklumpen und man kann in umverteilen.
  3.  Den Teig mindestens für 24. Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Man kann ihn bis zu einer Woche dort lassen. ich finde ihn am besten nach ca. 2 Tagen.
  4. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ihn gewünschte Portionen teilen. 1 Stunde warten bis zur Weiterverarbeitung.

Zum Verarbeiten nehme ich Dunst=Chnöpflimehl=Semola. Das sind zwar nicht genau die gleichen Mehlarten, aber sie haben eine ähnliche gröbere Konsistenz und machen die Oberfläche knusprig aber nicht mehlig.

Man kann sehr gut die doppelte Menge machen, an einem Tag Pizza und 2 Tage später Focaccia etc. Aber man braucht Platz im Kühlschrank. Im Herbst/ Winter wenn es unter 10°C und über 0°C am Balkon hat kann man den Teig auch gut dort lagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.